Mediaprint solutions wählt Truepress Jet 520HD+ von Screen für digitales Wachstum

Screens Inkjet Technology verstärkt den Maschinenpark der “mediaprint smart factory“.

Paderborn, Deutschland / Amstelveen, Niederlande – Mediaprint solutions hat für seine Wachstumspläne im Digitaldruck die Screen Truepress Jet 520HD+ gekauft. Der innovative Drucker aus Paderborn hat eine „smart factory“ aufgebaut, wo er durch smarte, standardisierte Prozesse eine schnelle und effektive Produktion von individuellen Auflagen ab Stückzahl Eins realisiert. Die Screen 520HD+ hat dabei eine zentrale Rolle.

„Wir sehen eine starke Transformation des Marktes im digitalen Bereich und möchten mit unserem Digitaldruck schnell wachsen. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit Screen als Partner unsere Wachstumsziele erreichen werden“, sagt Tobias Kaase, Geschäftsführer der Mediaprint solutions GmbH. „In der mediaprint smart factory möchten wir in zwei Jahren ungefähr eine Million Print-Aufträge pro Jahr produzieren.“

Mediaprint solutions ist vor allem stark in den Produktbereichen Bücher, Kataloge, Kalender und technische Dokumentationen. Das Unternehmen produziert für Verlage im deutschsprachigen Raum sowie für große und mittelständische internationale Industrie-Unternehmen.

Alleinstellung in Qualität

„Die Screen Truepress Jet 520HD+ ist die Lösung für das Problem, dass wir gerade im Bereich „Buch“ zwischen Auflage 1 und Auflage 500 im Offsetdruck nicht wirtschaftlich fertigen können. Deswegen haben wir die Inkjet-Technologie identifiziert“, so Kaase. Im digitalen Bereich produzierte Mediaprint solutions schon mit Toner Digitaldruckmaschinen. „Aber für Buchblöcke ist der Toner zu teuer und der Inkjet wirtschaftlicher. Die Screen Truepress Jet 520HD+ Maschine ist ungefähr achtmal so produktiv wie eine Bogen-Tonermaschine“, erklärt Kaase.

Die 520HD+ ist in der Lage, Standardpapier zu bedrucken, das Mediaprint solutions auch im Offset einsetzt. „Das heißt, wir können Papier einsetzen, das den Kunden vertraut ist. Die Maschine kommt ohne Primer aus und das Ergebnis ist sehr ähnlich wie beim Offsetdruck. Damit hat sie, was die Qualität betrifft, eine Alleinstellung.“

„Digitalisierung ist Erfolgsfaktor“

Mediaprint solutions sieht Innovation und Digitalisierung als Erfolgsfaktoren für seine Zukunft an. Kaase: „Wir haben eine gute Innovationskultur, verändern uns sehr schnell und entwickeln neue Lösungen und Produktionstechnologien für unsere Kunden. Für einen unserer Kunden haben wir beispielsweise ein virtuelles Amazon-Lager gebaut, wo wir über 300.000 Produkte lieferbar im Prime-Status halten, obwohl diese physisch nicht existieren. Wenn ein Endkunde eines dieser Produkte bei Amazon bestellt, dann wird es bei uns produziert und innerhalb von 24 Stunden per Dropshipment an den Endkunden geliefert. Das sind Geschäftsmodelle, bei denen wir nicht nur Druck-, sondern auch Logistik- und IT-Lösungen bieten.“

Wachstum in der DACH-Region

Der Kauf der 520HD+ durch Mediaprint solutions unterstreicht das schnelle Wachstum der Screen-Inkjet-Technologie in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz), wo sich das Print-on-Demand-Geschäft (PoD) des Unternehmens in den letzten drei Jahren vervierfacht hat. Die Smart Factory von Mediaprint lehnt sich an unsere Industrie 4.0-Strategie an. Als Innovationstreiber in der Branche sind wir stolz, dieses Flaggschiffprojekt realisieren zu dürfen, so Patrick Jud, Area Director Screen Europe für die DACH Länder.